Aktuelles

Hygieneschutzkonzept der Kegelabteilung des TSV Neuhaus

UPDATE: Achtung, die sog. Krankenhaus-Ampel ist aktuell auf "rot" --> ab 08.11.2021 gilt auf der Kegelbahn des TSV die 2G Regel (geimpft / genesen)

 

Leider nur 2:4 Tabellenpunkte am Wochenende 

An diesem Wochenende waren die Kegler des TSV nur mäßig erfolgreich. Am Freitagabend trat die Zweite zu Hause gegen Wöhrl 2 an. Zu Beginn der Partie spielten Thomas Sänger und Daniel Dausch. Thomas gewann seinen Mannschaftspunkt mit 3:1 und einem Gesamtergebnis von 487 zu 440 Holz deutlich. Damit machte er auch die meisten Holz im Spiel gut, auch wenn er natürlich deutlich unter seinem gewohnten Niveau gespielt hat. Daniel Dausch spielte 2:2 und ergatterte sich aber den Mannschaftspunkt mit 528:507 Holz. Grundstein dieses Erfolgs waren die ersten beiden Durchgänge. Das Schlusspaar, das aus Thomas Eibert und Benno Dausch bestand, ließ allerdings nicht den Hauch einer Unsicherheit am Sieg. Beide drehten wieder richtig auf und Thomas Eibert gelang mit 562 Holz auf dem letzte Wurf noch die Tagesbestleistung. Damit holte er natürlich auch seinen Mannschaftspunkt. Benno hatte mit 553 Holz ebenfalls eine starke Leistung vorzuweisen. Aber Michael Braun schaffte es auf 561 Holz und schnappte Benno knapp den Punkt weg. Am Ende stand für die Zweite ein verdientes 5:1 mit 2130:2036 Holz. Bericht

Die Damen Gemischt 1 war am Samstag um 12:30 Uhr zu Gast in Dechsendorf. Dort verlor man das Spiel klar mit 0:6 Punkten und 2014:1803 Holz. Am Start teilten sich Gabi Neuper und Jana Stilkerich je 60 Wurf und brachten es auf 426 Holz. Das hab leider keinen Mannschaftspunkt. Stefan Kümmerling kam auf 457 Holz und musste auch den Punkt an seinen Gegner abgeben (505). Pauline Sitte erzielte die Mannschaftsbestleistung mit 474 Holz, rauschte aber auch knapp am Punkt vorbei, da ihr Gegner 489 Holz spielte. Beate Graf verlor mit 456:547 Holz gegen die Tagesbeste und damit standen leider keine Punkte auf Seiten der Gemischten. Bericht

Leider gab es auch keine Tabellenpunkte für unsere Erste Mannschaft. Im Spiel gegen GH Häusling 1 musste eine schmerzhafte Niederlage mit 3288:3353 Holz und 3:5 Punkten hingenommen werden. Für ein Heimspiel sind das zu wenig Holz, um ein Spiel erfolgreich zu gestalten. Harald Übler konnte als Startspieler mit starken 589 Holz und der höchsten Holzzahl des TSV überzeugen. Gegen Dominik Sauer (541) holte er somit seinen Punkt. Insbesondere Durchgang 3 und 4 waren sehenswert, da er dort 316 Holz spielte. Für seinen Partner Gerald Freund gab es am Samstag keinen einzigen Punkt. Er trat gegen Alexander Müller an, der die Tagesbestleistung mit dem Super-Ergebnis von 606 Holz spielte. Somit waren Geralds 539 Holz hier chancenlos. Im Mittelpaar lief es nicht viel besser, aber immerhin wurde auch hier ein Mannschaftspunkt ergattert. Domenic Grimm kam heute nicht über 530 Holz hinaus und gab den Punkt an den starken Gökhan Idrisoglou ab. Gökhan brachte es nämlich auf 584 Holz. Manuel Eibert hatte zwar auch keinen Sahnetag erwischt, aber seine 539 Holz reichten für den Punkt gegen Thomas Lux (517). Mit dann 51 Holz Rückstand mussten im Schlusspaar Alex Bräunig und Thorsten Dörrie antreten. Alex kam auf solide 550 Holz und erspielte mit 3:1 den Mannschaftspunkt. Thorsten, der sich zwar nur einen einzigen Fehler leistete, verlor mit 541 zu 576 Holz gegen Martin Müller. Folglich wuchs der Rückstand auf 65 Holz an und das Spiel ging am Ende verdient an die Häuslinger Mannschaft. Bericht

 

Ungefährdeter Sieg der Vierten Mannschaft in Hannberg

Die Vierte war zu Gast auf den Bundeskegelbahnen in Hannberg und nahm dort mit 5:1 Punkten und 1756 zu 1864 Holz einen ungefährdeten Sieg mit nach Hause. Gleich nach dem Startpaar war der Kampf quasi entschieden. Dominik Oppelt holte alle vier Sätze und gewann sehr deutlich seinen Punkt mit 485 zu 396. Das war auch zugleich die Mannschaftsbestleistung auf den harten Bahnen. Auch Benedikt Eisen sackte alle vier Punkte ein. Er sicherte sich mit seinen 461 gegen 408 Holz den zweiten Mannschaftspunkt. Roland Zenkel musste sich in einem Durchgang den Satzpunkt teilen, holte aber darüber hinaus sonst alle Satzpunkte und mit einem Ergebnis von 473:455 den Mannschaftspunkt. Einzig Harald Hasieber musste federn lassen. Für ihn sprang kein Satzpunkt heraus. Er gab den einzigen Punkt ab und verlor mit 445:497 auch gegen den Tagesbesten Heinrich Mönius. Das war letztlich nicht so wild, denn der Sieg war schon in trockenen Tüchern. Bericht

 

Dramatisches Spiel der Ersten Herren endete glücklich mit 2:0 Tabellenpunkten

„Das war nichts fürs Herz“… so sagte sinngemäß einer der Protagonisten, als die Erste ihr Auswärtsspiel in Rothenburg mit 3:5 Punkten und 3237 zu 3243 Holz mit 6 Holz Vorsprung gewann. Ein bis zum letzten Wurf spannendes Spiel begann mit einem leichten Rückstand für den TSV. Gerald Freund schaffte mit seinem 2:2 und am Ende nur 527 Holz leider keinen Punkt, denn Tobias Härtig erreichte klasse 574 Holz. Harald Übler holte hingegen ebenfalls mit einem 2:2 aber 557:549 Holz knapp seinen Punkt. Im Mittelpaar wurde der Rückstand noch nicht egalisiert. Zwar gewann Domenic Grimm mit einer erneut hervorragenden Leistung und dem besten Ergebnis von 581 Holz gegen Michael Kastner (542), aber bei seinem Partner Manuel Eibert lief es gestern nicht rund. Lediglich ein starker Durchgang reichte für auch nur einen Satzpunkt gegen den starken Peter Schiller. Somit verlor Manuel seinen Punkt mit 522:574 Holz. Im Schlusspaar kam dann doch noch die Wende für die Erste. Alex Bräunig verlor zwar sehr knapp den Punkt mit 1,5:2,5 Satzpunkten, aber er konnte wenigstens noch mit 509:504 wenige Holz gutmachen. Thorsten Dörrie gewann alle Sätze gegen Tomislav Matkovic mit einem Ergebnis von 547 zu 494 Holz. Folglich reichte schließlich ein 6-Holz-Vorsprung nach dem letzten Wurf und brachte einen Auswärtssieg sowie 2:0 Tabellenpunkte. Auch wenn das Ergebnis nicht ganz so toll war - solche Spiele muss man auch gewinnen ;-) Bericht

 

TSV Neuhaus Gemischt unterliegt zu Hause dem BSC Erlangen G1

Gestern Abend gab es eine 1:5 Niederlage mit 1919 zu 1977 Holz, als die Gemischte Mannschaft auf den Neuhauser Bahnen gegen den BSC Erlangen G1 spielte. Bereits am Start lag man mit knapp 40 Holz im Hintertreffen. Jana Stilkerich gewann sehr knapp ihren Mannschaftspunkt und damit auch den einzigen des TSV an diesem Abend. Sie spielte 2:2 gegen Marion Paus, hatte aber mit 487 zu 485 Holz einen knappen Vorsprung ins Ziel gerettet. Leider lief der letzte Durchgang nicht mehr ganz so gut, ansonsten wären die 500 auch drin gewesen. Stefan Kümmerling verlor dagegen deutlich gegen Martina Stritz mit 1:3 und 446:485 Holz. Im Schlusspaar gelang dann kein Mannschaftspunkt mehr. Pauline Sitte verlor ihren Punkt mit 485 zu 508 und 2:2 Punkten auch nur relativ knapp. Allerdings hatte ihr Gegner auch einen Sahnedurchgang mit 157 Holz dabei, sonst hätten die Vorzeichen eventuell anders ausgesehen. Claudia Oppelt konnte ihren Mannschaftspunkt auch nicht holen. Sie hatte mit 501 Holz zwar mehr als ihre Gegner, die sich 60 Wurf geteilt haben. Allerdings reichte ein Satzpunkt eben nicht aus. Somit musste man sich gegen die konstanten Gäste leider geschlagen geben. Bericht

 

 

TSV 4 gewinnt mit starkem Auftritt gegen Hemhofen 2

Die Vierte hat am Dienstagabend ihr Heimspiel gegen den TSV Hemhofen 2 mit 4,5 zu 1,5 Punkten und einem tollen Ergebnis von 2066:1913 deutlich gewonnen. Zu Beginn der Partie war der mehrere Wochen verletzungsbedingt ausgefallene Dominik Oppelt mit von der Partie. Er kam direkt mit einem guten Ergebnis zurück und sicherte sich mit seinen 531 Holz klar und deutlich den Punkt gegen Georg Schmitt, der 437 Holz erzielte. Damit gewann Dominik alle Sätze und auch verdient den Punkt. Benedikt Eisen konnte nach dem 2:2 nach Punkten und 484:502 leider nicht punkten. Doch weit weg vom Mannschaftspunkt war er nicht, denn im zweiten Satz hat er leider knapp mit 2 Holz verloren, andernfalls hätte auch er seinen Punkt auf der Habenseite gehabt. In der zweiten Paarung trat Günter Keim gegen Alexander Zeller an. Beide teilten sich den Mannschaftspunkt mit 2:2 und jeweils 501 Holz. Auch Günter fehlten im zweiten Satz ebenfalls 2 Holz, sonst hätte es die volle Punktzahl gegeben. Ganz anders beim Routinier im Schlusspaar. Denn Roland Zenkel zeigte mal wieder erneut seine Klasse und war mit 4:0 Satzpunkten und hervorragenden 550 Holz Tagesbester. Nico Windrich hatte insoweit also keine Chance und konnte mit den 473 Holz nicht mit Roland mithalten. Eine tolle Leistung der Mannschaft, zu der man einfach nur gratulieren kann - Glückwunsch. Bericht

 

Das Spiel der Damen 1 gegen Worzeldorf (Heimspiel) wurde auf Samstag, 27.11.2021 um 16 Uhr verlegt.

Das Spiel der Vierten gegen Baiersdorf (auswärts) wurde auf Montag, 06.12.2021 um 19 Uhr verlegt.

 

Solide Leistung der Ersten Herren führt zum Sieg in Eibach

Am Samstag Nachmittag trat die Erste Herrenmannschaft beim TV Eibach 03 2 an und sicherte sich mit einem guten Ergebnis den Auswärtssieg. Die Erste gewann mit 52 Holz Vorsprung bei 3300:3352 Holz und mit 6:2 Punkten. In einem stets knappen Spiel holte im Startpaar Harald Übler den ersten Punkt. Er siegte gegen Rene Brendel mit 577:574 Holz und 3:1 Satzpunkten. Insbesondere in den zweiten 60 Wurf drehte er stärker auf und das brachte ihm letztlich den Erfolg. Gerald Freund kam nicht über 539 Holz hinaus und musste gegen Christian Weihrauch nachgeben. Er war mit seinen 582 Holz Mannschaftsbester bei Eibach. Auch im Mittelpaar ging es heiß her. Domenic Grimm verlor seinen Mannschaftspunkt nur knapp mit 544:550 Holz. Zu Beginn führte er noch mit 2:0, doch am Ende stand es 2:2 und somit gab es dann keinen Punkt. Domenics Volle waren einfach ein Tick zu wenig heute. Anders lief es für Manuel Eibert. Erneut war er heute Tagesbester und zauberte 594 Holz auf die Bahn. Noch dazu hatte er einen Durchgang mit 118 Holz, dies sagt alles über die restlichen drei Durchgänge aus. Manuel gewann gegen Patrik Dzoic, der auf 562 Holz kam. Zum Schluss wurde der Sack dann endgültig zu gemacht. Thorsten Dörrie brachte es zwar nur auf 536 Holz, da waren heute leider zu viele Fehler im Spiel. Allerdings hatte sein Gegner schwache 519 Holz, was in der BOL deutlich zu wenig ist. Somit holte auch Thorsten den Punkt. Bei Alex Bräunig war das Duell jedoch klar. Er sicherte sich seinen Mannschaftspunkt mit 4:0 Satzpunkten und ordentlichen 562 Holz gegen Sven Neuner, der auch nur 513 Holz spielte. Hier bestand also keine weitere Gefahr, dass Alex den Punkt abgeben müsste. Damit gehen die 2:0 Tabellenpunkte mit nach Neuhaus. Bericht

 

Die Zweite bleibt ungeschlagener Tabellenführer - Die Gemischte verliert trotz einer sehenswerten Leistung

Am Freitag kam es zum Duell der Zweiten gegen die Dritte Mannschaft des TSV Neuhaus. Dieses konnte die Zweite Mannschaft für sich entscheiden und bleibt damit mit 10:0 Tabellenpunkten ungeschlagen Tabellenführer der Kreisliga Nord. Mit einem Gesamtergebnis von 2175:2162 wurden durchaus hochklassige Ergebnisse erzielt. Zu Beginn des Wettkampfs lief das Spiel bereits voll zu Gunsten der Zweiten. Manuel Eibert konnte für die Zweite Mannschaft die Tagesbestleistung erzielen, er spielte mit 574 Holz ein gewohnt starkes Heimspiel. Trotz seiner 7 Fehler war dies noch ein super Ergebnis, auch wenn die 600er Grenze schon greifbar nah war. Manuel holt damit den Punkt gegen Danut Bäumel. Auch er kam insbesondere aufgrund seines starken Abräumens von 214 Kegel auf insgesamt 557 Holz. Da er in den Vollen jedoch kein einziges Mal über 90 Holz kam, reichte es am Ende nicht für einen Punkt. Auch André Neuper stellte im Startpaar die Weichen schnell auf Sieg. Mit drei konstant starken Durchgängen gewann er die ersten drei Satzpunkte und damit auch den Mannschaftspunkt gegen Thomas Sänger. Thomas hatte in seinem Spiel gerade in den ersten Durchgängen zu viele unkonstante Würfe dabei, sodass es am Ende nicht für einen Punkt gereicht hat. André kam aufgrund der mäßigen Vollen im letzten Durchgang „nur“ auf 558 Holz, Thomas erzielte 522 Holz. Im Schlusspaar wurde es am Ende nochmal spannend. Zwar hat auch Thomas Eibert direkt die ersten drei Satzpunkte gesichert und schlug damit auch Manni Oppelt mit 541 zu 515 Holz. Doch sowohl Thomas als auch sein Partner Daniel Dausch spielten einen schlechten 4. Durchgang mit 119 bzw. 113 Holz. Damit rückte die Dritte nochmal nah an ein mögliches Unentschieden heran. Benno Dausch gewann nämlich den Punkt im Vater-Sohn-Duell gegen Daniel mit 3,5:0,5 und der Mannschaftsbestleistung der Dritten mit 569 zu 502 Holz. Am Ende waren es dann aber noch 13 Holz, die den Sieg für die Zweite Mannschaft ausmachten. Das Spiel endete schließlich mit 5:1. Bericht

Auch die Gemischte Mannschaft war am Freitag auswärts unterwegs. Sie unterlagen allerdings bei GH Häusling G1 mit 1965:1929 und 4:2 Punkten. Trotz der Niederlage war dies ein tolles Ergebnis der Gemischten und es gab auch erfreuliche Einzelergebnisse. Jana Stilkerich holte zu Beginn ihren Punkt gegen Michaela Haas mit tollen 495 Holz und 3:1 Punkten. Insbesondere die 155 Holz im Abräumen können sich sehen lassen. Stefan Kümmerling unterlag gegen Maria Schuhmann nur knapp, obwohl er mit 464 zu 504 Holz insgesamt 40 Holz Rückstand hatte. Einen Durchgang verlor er deutlich, die anderen Durchgänge waren stets sehr eng, sodass das 2:5 zu 1:5 auch anders hätte ausgehen können. Pauline Sitte hatte im Schlusspaar gegen Astrid Krumm an diesem Tag keine Chance. Denn gegen die Bestleistung von 536 Holz kann man seinen Punkt auch mal abgeben. Pauline kam auf 465 Holz. Lena Schmidt konnte alle Durchgänge gewinnen und erzielte klasse 505 Holz, somit konnte sie die „magische“ 500er Marke knacken - herzlichen Glückwunsch. Leider ging das Spiel trotz der tollen Leistung schlussendlich nicht zugunsten des TSV aus. Bericht

 

Das Spiel der Vierten vom 03.11.21 beim Baiersdorfer SV 3 wird verlegt - Termin noch nicht bekannt.

Auch das Spiel der Damen 1 von Samstag, 06.11.21 gegen Worzeldorf wird auf einen neuen Termin verlegt.

 

Erfolgreiche Auswärtsfahrt

Am gestrigen Sonntag gastierte die Gemischte Mannschaft beim KC Weiherhof G1. Das Spiel wurde klar mit 1835 zu 1912 Holz gewonnen, der Punktestand betrug 4:2 zu Gunsten des TSV. Gleich zu Beginn gab es einen schönen Erfolg. Denn Lena Schmidt gewann mit ihren 462 Holz und 4:0 Satzpunkten tadellos ihr Spiel gegen Tanja Hartung. Eine tolle Leistung, vor allem in den ersten 60 Wurf mit 122 sowie 130 Holz, weiter so! Beate Graf hatte allerdings weniger Erfolg. Sie war mit 468:512 unterlegen und musste trotz zweier Satzpunkten den Mannschaftspunkt abgeben. Ihre Gegnerin Tanja Fras kam auf gute 512 Holz. Das Schlusspaar holte den Sieg dann gar nach Hause. Pauline Sitte (490) und Petra Leppig (492) spielten solide Ergebnisse. Zwar unterlag Pauline gegen die Tagesbeste Susanne Peiker mit 525 Holz. Doch Petra Leppig sicherte mit 4:0 ihren Satzpunkt gegen Lisa Peiker (419). Damit durften die vier Damen mit etwas mehr Gepäck nach Hause fahren, sie nahmen die zwei Tabellenpunkte mit nach Neuhaus - Glückwunsch! Bericht

 

Ein gebrauchter Tag für die Dritte Mannschaft

Am heutigen Samstag hatte die Dritte ihr Nachholspiel gegen den Baiersdorfer SV 1. Schon von Beginn an lief das Spiel eher gegen den TSV. Manni Oppelt kam zwar trotz seiner 10 Fehler auf passable 531 Holz, musste aber seinen Punkt gegen Michael Pfeiffer abgeben. Er brachte es mit 537 auf nur geringfügig mehr Holz, der Punkt für Manni wäre locker drin gewesen. Die 531 von Manni waren auch schon das Höchstergebnis der Neuhauser. Sein Start-Partner Thomas Sänger kam nämlich nicht über 518 Holz hinaus. Für Thomas sollte es heute auch einfach nicht laufen. Einzig auf Bahn 2 spielte er hervorragende 105 an und erzielte dann 150 Holz. Doch auch das hat nicht gereicht. Denn er hat den heute besten Gegner erwischt. Zwar startete Dieter Scholten eher schwach, doch zeigte er in den zweiten 60 Wurf seine ganze Klasse. Er spielte dort sensationelle 325 Holz (mit 172 Holz auf Bahn 2) und wurde am Ende Tagesbester mit sehr starken 571 Holz. Das war aber heute auch der einzige Lichtblick in diesem eher - sagen wir durchschnittlichen - Spiel. Benno Dausch gewann im Schlusspaar mit 512 Holz seinen Mannschaftspunkt gegen Matthias Haase. Allerdings sind 496 Holz auf den Neuhauser Bahnen in dieser Klasse deutlich zu wenig. Für Benno wäre mit seinen 512 Holz aber heute auch deutlich mehr drin gewesen, er spielte nämlich auch in zwei Durchgängen mehr als unter seinem Niveau. Danut Bäumel verlor seinen Punkt nur sehr knapp gegen Christian Beck mit 517:524 Holz. Bis zum letzten Abräumen war das Spiel insgesamt noch sehr spannend. Die beiden Mannschaften trennten nur ca. 20 Holz. Doch mit dem 16. Wurf im letzten Abräumen erzielte Baiersdorf 2 Neuner und der TSV lediglich nur schlechte Anschieber, somit war das Spiel dann mit zwei Wurf eigentlich gegessen. Damit waren am Ende die Fehler und das Abräumen der Matchwinner für Baiersdorf. Das Spiel endete dennoch verdient mit 1:5 und 2078 zu 2128 zu Gunsten der Gäste aus Baiersdorf. Bericht

 

Vierte Mannschaft rauscht äußerst knapp am Sieg vorbei

Die Vierte Mannschaft des TSV war am Dienstag zu Gast beim TV 48 Erlangen G1. Beim TSV haben Stefan Kümmerling und Benni Eisen begonnen. Stefan konnte seinen Mannschaftspunkt mit 3:1 gewinnen und bezwang Waltraud Hentschel mit 417:403 Holz. Für den Neuling beim TSV also schon der zweite Punktgewinn, so kann es weiter gehen. Benni Eisen hatte im Gegensatz dazu gegen Peter Wiesmüller das Nachsehen. Er musste leider mit 3:1 seinen Punkt abgeben und lag mit 426:400 im Rückstand. Einzig in den Vollen hakte es bei Benni, denn mit 122 hat er deutlich mehr abgeräumt als sein Gegner. Hinten drin waren dann die beiden Routiniers gefordert. Roland Zenkel gewann mit 479:428 Holz und 3:1 Satzpunkten den Mannschaftspunkt und spielte damit auch die heutige Bestleistung beim TSV. Insofern war dies auch ein deutlicher Sieg für Roland. Harald Hasieber kam auf ein ähnliches Ergebnis (477). Allerdings verlor er den Mannschaftspunkt mit 3:1 gegen den Tagesbesten Heinz Schmidt, der 518 Holz spielte. Somit verlor die Vierte auch das Spiel mit 4:2 Punkten und aufgrund von 2 Holz mit 1775 zu 1773. Folglich hätten 3 Holz für den Sieg gereicht, aber man kann ja nicht immer gewinnen… Bericht

 

TSV Damen 1 gewinnen am Sonntag das Auswärtsspiel

Am Sonntag Mittag traten die Damen 1 bei der SpVgg Nürnberg 1 an. Dort sicherten sich die Damen mit 2005:1973 und einem Punktestand von 4:2 den Auswärtssieg. Nach dem Startpaar stand es 1:1 nach den Einzelduellen. Sabine Neidhardt musste den Punkt mit 469 Holz gegen Rosemarie Engelhardt abgeben. Bei Petra Leppig lief es bedeutend besser. Sie war die stärkste Neuhauserin und gab keinen Satzpunkt ab. Am Ende hatte sie 524 Holz zu verbuchen. Ihre Gegnerin kam allerdings auch auf nur 455 Holz. Ute Lang und Claudia Oppelt im Schlusspaar schaukelten die Punkte für den TSV noch nach Hause. Ute erzielte 511 Holz und gewann knapp gegen ihre Gegenspielerin (505). Claudia Oppelt konnte ihren Mannschaftspunkt nicht holen. Sie kegelte 501 Holz und verlor damit gegen die Tagesbeste Nicole Mohr, die 525 spielte. Schließlich reichte es aber noch, um mit 4:2 Mannschaftspunkten erfolgreich zu sein. Bericht

 

Ein Samstag nach Maß

Für die Erste Herrenmannschaft verlief das Heimspiel an diesem Samstag nahezu perfekt. Gegen den TSV Kornburg 1 gewann man mit 7:1 Punkten und starken 3377:3209 Holz den Wettkampf doch sehr deutlich. Das Ergebnis trübt auch nicht, denn das Spiel war in der Tat von Beginn an relativ deutlich verlaufen. Zwar musste das Spiel etwas verspätet beginnen, da die Gäste aus Kornburg mit der Überlastung der Autobahn zu kämpfen hatten. Doch der Wettkampf konnte noch gut in der Zeit gespielt werden. Harald Übler und Gerald Freund legten los wie die Feuerwehr. Beide konnten bereits auf die ersten 60 Wurf zusammen die 600er Marke knacken. Auch wenn es bei den zweiten 60 nicht mehr ganz so stark lief, reichte es dennoch für Harald Übler um auf die Bestleistung des TSV mit 576 Holz zu kommen. Damit gewann er gegen Manuel Xyländer, der nur auf 520 Holz kam. Gerald Freund musste als Einziger seinen Punkt knapp abgeben. Denn Werner Feinauer hatte am Ende mit 569:563 die Nase vorn. Im Mittelpaar verlief der Kampf ähnlich. Auch Domenic Grimm und Manuel Eibert erzielten auf 60 Wurf über 600 Holz. In einem denkbar engen Duell holte Domenic Grimm mit einem erneut fehlerlosen Spiel und einem klasse Abräumen satte 574 Holz und bezwang Andreas Ehrenfort, der 552 spielte. Manuel Eibert spielte zu häufig die Mitte an, somit erreichte er „nur“ 559 Holz und brachte mit seinem ordentlichen Spiel im Abräumen den Punkt gegen Thorsten Maier (525) nach Hause. Im Schlusspaar konnte mit einem komfortablen Vorsprung das Spiel verwaltet werden. Alex Bräunig startete durchwachsen, kämpfte sich dann aber noch auf 540 Holz gegen Maximilian Melber (506). Thorsten Dörrie brachte es auf 565 Holz und lies überhaupt nichts anbrennen. Er begann direkt stark mit 159 Kegel und sorgte dafür, dass auch nicht der Hauch einer Gefahr im Spiel entstand. Sein Gegner Heinrich Schneider kegelte 537 und verlor damit den Punkt gegen Thorsten. Somit hat sich die Erste wieder stark in der BOL zurück gemeldet. Bericht

Auch die Dritte Herren waren im Anschluss erfolgreich. Mit 4:2 Mannschaftspunkten gegen den FC Großdechsendorf 1 wurden die 2 Tabellenpunkte sichergestellt. Danut Bäumel bestätigte im Startpaar seine zuletzt gute Form und wurde mit seinen tollen 550 Holz direkt Mannschaftsbester. Er nahm damit Maik Kocker 49 Holz ab, der auf 501 kam. Thomas Sänger kam nicht über 518 Holz hinaus, wodurch Erik Neidel den Punkt mit 525 Holz am Ende gewann. Im Schlusspaar erreichte Benno Dausch solide 530 Holz. Allerdings verlor er gegen den Tagesbesten Daniel Balzert mit 557 Holz. Manni Oppelt holte ebenfalls seinen Punkt, auch wenn es nur für 491 Holz reichte. Somit endete das Spiel mit 2089 zu 2020 noch recht deutlich. Bericht

Am Sonntag spielt die Erste Damenmannschaft noch um 13 Uhr bei der SpVgg Nürnberg. Das Spiel der Gemischten Mannschaft wurde auf den 24.10.21 (11 Uhr) in Weiherhof verlegt.

 

TSV 2 mit voller Punkteausbeute am Freitagabend

Nach nunmehr zweiwöchiger Kegelpause ging es am Freitagabend für den TSV Neuhaus wieder auf die Kegelbahn. Die Zweite bestritt ihr Heimspiel gegen Gut Holz Höchstadt 2 erfolgreich. Mit einem Gesamtergebnis von 2150:2033 und 6:0 Punkten gab es heute 2:0 Tabellenpunkte und eine astreine „Brilln“. Bereits im Startpaar wurde alles klar gemacht. Thomas Eibert spielte konstant gut und kam auf ordentliche 548 Holz. Sein Gegner Fabian Götz erreichte nur 480, somit standen bereits aus diesem Duell 68 Holz auf der Habenseite des TSV. Daniel Dausch spielte 518 und holte seinen Mannschaftspunkt gegen Wolfgang Reinhardt, der nur 449 Holz erzielte. Im Schlusspaar lief es für die Zweite auch halbwegs ordentlich. Denn Harald Übler kam am Ende auf 535 Holz. Und Mannschaftsbester André Neuper kegelte am Abend 549 Holz. Beide kamen aber nicht ganz wie gewollt in ihr Spiel, gerade in den Vollen war zu oft die Mitte im Spiel. Dennoch reichte es für weitere 2 Mannschaftspunkte. Manfred Kutzner spielte 519 Holz gegen Harald Übler, somit blieb dieser Punkt in Neuhaus. Der Tagesbeste Gerhard Pfeiffer mit sehr starken 585 Holz verlor seinen Punkt jedoch an André Neuper, der 3 Sätze sicher gewann und die „Brilln“ komplett machte. Die Zweite grüßt somit wiederum von der Tabellenspitze. Bericht


Das Nachholspiel der dritten Mannschaft gegen den Baiersdorfer SV 1 findet am Samstag, den 23.10.2021, um 16 Uhr statt.

 

Fast perfektes Wochenende für die TSV Kegler

Die erste Damenmannschaft des TSV Neuhaus hat ihr Heimspiel in der Bezirksoberliga gegen den TV Weiltingen 1 mit einer "Brilln" 6:0 und 2091:1906 gewonnen. Die Damen waren top in Form. Bereits am Start gewann Andrea Neidhardt nach längerer Kegelpause ihren Mannschaftspunkt mit 3:1 und einem ordentlichen Ergebnis von 537:488. Nicht ganz so gut lief es heute bei Petra Leppig. Sie gewann zwar ihren Mannschaftspunkt ebenfalls mit 3:1, kam aber nicht über 480 Holz hinaus. Ute Lang erzielte 525 Holz und Tagesbeste war am Samstag Claudia Oppelt. Nach dem schwachen letzten Ergebnis hat sie heute wieder zu Normalform gefunden und war mit 549 die Beste. Damit blieben die Punkte in Neuhaus. Bericht

 

Für die erste Herrenmannschaft lief es hingegen als einziges Team am Wochenende nicht wie gewünscht. Man musste sich letztlich in Heideck mit 5:3 geschlagen geben. Mit 3490 erzielten die Heidecker auch ein klasse Ergebnis, da 4 der 6 Spieler die 590 Holz Marke erreichten bzw. übertrafen. Da konnten heute für den TSV nur Gerald Freund mit hervorragenden 596 Holz, Thorsten Dörrie mit starken 585 Holz und Domenic Grimm mit ebenfalls sehenswerten 584 Holz mithalten. Gerald und Domenic holten somit auch ihren Mannschaftspunkt, wohingegen Thorsten im Schlusspaar sich knapp geschlagen geben musste. In seinem Duell war es bis zum Schluss spannend, denn hätte er seinen Mannschaftspunkt eingefahren, wäre das Unentschieden trotz des deutlich besseren Gesamtergebnisses der Heidecker gesichert gewesen. Manuel Eibert kam auf 562 Holz und sicherte noch einen weiteren Punkt für den TSV. Harald Übler (538) und Alex Bräunig (543) konnten ihren Mannschaftspunkt nicht gewinnen. Damit endete das Spiel auf den Bahnen mit 5:3 und 3490:3408 für Heideck. Bericht

 

Die Zweite war am Samstag Nachmittag zu Gast in Dechsendorf. Von vorneweg lief es für Neuhaus wie geschmiert, sowohl Thomas Eibert mit 536 Holz als auch Benno Dausch mit 528 Holz sicherten sich mit je 3:1 den Mannschaftspunkt. Beide spielten sehr sicher und belohnten sich für eine ordentliche Leistung auf den durchaus "harten" Bahnen. In der zweiten Paarung hatte Daniel Dausch gegen den besten Dechsendorfer Daniel Balzert mit 566:503 das Nachsehen. Er gab seinen Punkt am Ende mit 3:1 Satzpunkten ab, was schließlich aber nicht entscheidend war. Denn der heute Tagesbeste André Neuper mit auf den Dechsendorfer Bahnen ebenfalls starken 567 Holz gewann am Ende souverän alle Satzpunkte. Damit endete das Spiel mit 5:1 zu Gunsten des TSV und einem hervorragenden Gesamtergebnis von 1967:2134. Somit grüßt die Zweite heute von der Tabellenspitze. Bericht

 

Bereits am Freitag Abend spielte die Gemischte Mannschaft des TSV zu Hause gegen die SpVgg Erlangen G1. Die Gemischte entschied das Spiel mit 4:2 und 1869 zu 1761 für sich. Die beiden Starterinnen Jana Stilkerich (470) und Lena Schmidt (421) holten ihren Punkt gegen ihre Gegnerinnen, die beide 498 Holz erzielten, leider nicht. Dies gelang jedoch im Schlusspaar sowohl Beate Graf als auch Petra Leppig. Beate erzielte 479 Holz und Petra holte ihren Punkt mit 499 Holz. Damit reichte es am Ende mit einem besseren Gesamtergebnis zum 4:2 Sieg und 2:0 Tabellenpunkten. Bericht

 

TSV Herren 3 und TSV Herren 4 am Dienstagabend erfolgreich

Die dritte Herrenmannschaft des TSV trat am Dienstagabend beim SKK Wöhrl Erlangen 1 an. Bereits am Freitag gewann die Zweite ihr Heimspiel gegen Wöhrl 1, nunmehr holt die Dritte volle Punktzahl beim Auswärtsspiel. Trotz eines schlechten Starts mit 0:4 Punkten, gelang am Ende der 4:2 Auswärtssieg bei einem Ergebnis von 1987:2029. Danut Bäumel mit 524 und der Tagesbeste Benno Dausch mit 549 waren hierbei die besten Kegler. Im Start bei Daniel Dausch (479) und Manni Oppelt (477) lief es zunächst nicht gut, ehe das Schlusspaar die Wende brachte und nicht einen Satzpunkt dem Gegner überlies. Bericht

 
Die vierte Herrenmannschaft war auch am Dienstag zu Hause erfolgreich. Mit 5:1 und 1951:1906 setzte sich die Mannschaft gegen die SpVgg Erlangen G2 durch. Sowohl Günter Keim (475), Stefan Kümmerling (453) als auch Roland Zenkel (503) gewannen ihren Mannschaftspunkt. Lediglich der heute beste TSVler der Vierten, Harald Hasieber, hat mit 520:561 gegen den Tagesbesten Max Meusel seinen Punkt abgegeben. Dies ist aber letztlich zu verschmerzen, denn die Punkte waren dem TSV sicher. Bericht

 

 

TSV Herren 1 und TSV Herren 2 mit starkem Ergebnis zur vollen Punkteausbeute

Am Samstag setzte sich die erste Herrenmannschaft bei ihrem ersten Heimspiel der Saison mit 5,5 zu 2,5 Mannschaftspunkten und sehr starken 3390 zu 3334 gegen GH Flügelrad 1 durch. Bereits vorneweg konnten die Weichen auf Sieg gestellt werden. Denn Harald Übler erzielte mit 588 Holz ein sehr gutes Ergebnis und gewann seinen Mannschaftspunkt gegen Werner Fietze. Gerald Freund musste sich am Ende seinen Punkt mit Dominik Meier teilen, beide kamen auf 530 Holz in diesem stets engen Duell. Im Mittelpaar lief es noch besser für den TSV. Domenic Grimm kegelte mit seinem gewohnt konstantem Spiel 561 Holz und bezwang damit Helmut Fochtler, der auf 549 kam. Die Tagesbestleistung erreichte dann Manuel Eibert. Er spielte hervorragende 597 Holz. Dieses super Ergebnis war auch notwendig, denn Thomas Lang kam ebenfalls auf sehr starke 574 Holz. Im Schlusspaar drohte es nochmals knapp zu werden, da sowohl Alex Bräunig mit 563 Holz als auch Thorsten Dörrie mit 551 Holz gaben beide ihren Mannschaftspunkte an Armin Meier mit klasse 585 Holz und Steffen Gregor mit 556 Holz ab. Allerdings reichte der Vorsprung in der Gesamtholzzahl aus, um die 2:0 Tabellenpunkte einzufahren. Bericht

Bereits am Freitagabend gewann die zweite Herrenmannschaft mit 5:1 und starken 2214 zu 2117 Holz gegen den SKK Wöhrl Erlangen 1. Im Startpaar musste einzig und allein Thomas Eibert mit 503 Holz seinen Punkt trotz mehr Holzzahl abgeben. Er kam am Abend einfach nicht in sein Spiel. Auch einen schlechten Start erwischte Benno Dausch, der seinen ersten Durchgang mit lediglich 65 Holz auf die Vollen startete. Durch gesteigerte Konzentration und Kampf erzielte er jedoch am Ende gute 540 Holz und bezwang somit Rainer Vornberger knapp. Im Schlusspaar wurde es dann aber klarer. Harald Übler spielte mit seinen 594 Holz die Tagesbestleistung und schlug damit den ehemaligen TSVler Klaus Schmidt, der ebenfalls gute 561 Holz erreichte. André Neuper kam auf starke 577 Holz und holte damit auch seinen Punkt gegen Rene Arnt, der auf 529 Holz kam. Bericht

 

Damit endete das Wochenende erfolgreich für die TSV Kegler. Das Spiel der Herren 3 gegen Baiersdorf 1 wurde verlegt. Ein Termin ist noch nicht bekannt.

 

TSV Gemischt 1 verpasst nur knapp den Sieg

Im ersten Spiel der gemischten Damen musste man sich mit den Ersten Damen SKK 1 auf den Bahnen von Flügelrad Nürnberg die Punkte teilen. Mit einem Gesamtergebnis von 1774:1802 erzielte die Gemischte zwar mehr Holz, allerdings stand es nach Mannschaftspunkten 3:3. Bereits zu Beginn verlor Beate Graf ihren Punkt nur um 3 Holz mit 448:451 und 2:2 Punkten, noch knapper war es bei seinem ersten Kegelspiel für den TSV für Stefan Kümmerling. Er erzielte zwar mit 382:376 mehr Holz als seine Gegnerin, bekam aber am Ende doch keinen Mannschaftspunkt. Im letzten Durchgang kam es zu einem 98:98 unentschieden, wonach er sein Spiel mit 2,5:1,5 verlor. Ein einziges Holz mehr, dann hätte er nicht nur den Durchgang, sondern am Ende auch das Spiel gewonnen. Aber so knapp kann das Kegeln sein. Im Schlusspaar musste sich Pauline Sitte gegen ihre starke Gegnerin mit 521:481 geschlagen geben. Ute Lang holte klar mit 4:0 und für ihre Verhältnisse eher zurückhaltende 491 Holz den einzigen Mannschaftspunkt aus den Einzelduellen. Aufgrund der Gesamtholzzahl reichte es am Ende dennoch für das 3:3, obwohl man zwei Mal nur knapp am Sieg vorbei geschrammt ist. Bericht

 

 

Das Spiel TV 48 Erlangen gegen TSV 4 am 21.09.2021 wurde auf den 19.10.2021 um 18:30 Uhr verlegt.

 

 

TSV 1 und TSV Damen 1 jeweils mit Auftaktniederlage

Mit leeren Händen mussten die beiden höchstklassigsten Mannschaften bei den Herren und Damen ihre Spiele beenden. Die 1. Damenmannschaft hat ihr BOL-Spiel gegen den Baiersdorfer SV 2 mit 1:5 Mannschaftspunkten und einem Gesamtergebnis von 2034 zu 2079 leider verloren. Sabine Neidhardt verlor ihren Mannschaftspunkt denkbar knapp aufgrund eines halben Punktes mit 1,5 zu 2,5, obwohl sie mit 495 Holz eine höhere Holzzahl spielte, als ihre Gegnerin. Auch die an diesem Tag beste TSVlerin Petra Leppig konnte mit ihren guten 532 Holz leider nicht punkten, denn Sandra Fehn behielt mit der Tagesbestleistung von 554 Holz die Oberhand. Den einzigen Punkt konnte wenigstens Ute Lang sichern, sie erzielte 526 Holz. Bei ihrer Partnerin im Schlusspaar Claudia Oppelt lief es ganz und gar nicht. Sie kam auf für ihre Verhältnisse äußerst schwache 481 Holz und konnte damit auch nicht erfolgreich sein. Mädels - Kopf hoch - das kann nur besser werden! Der gesamte Spielbericht ist unter: Bericht

Die 1. Herrenmannschaft musste sich beim Nachbarn vom FSV Erlangen-Bruck 2 mit 6:2 Mannschaftspunkten geschlagen geben. Mit 3290 zu 3252 spielte man doch unter den erwarteten Verhältnissen. Fast gleichauf waren die beiden Teams nach dem Startpaar. Harald Übler konnte seinen Mannschaftspunkt sichern. Er gewann sein Duell mit 532:527 Holz. Gerald Freund konnte zwar ein noch besseres Ergebnis erreichen, er verlor jedoch leider knapp mit 560:550 Holz seinen Punkt. In der Mittelpaarung konnte dann ein knapper Vorsprung von 39 Holz erspielt werden. Domenic Grimm erzielte ordentliche 542 Holz in seinem fehlerfreien Spiel, musste aber wegen 5 Holz Differenz in der Gesamtholzzahl seinen Mannschaftspunkt abdrücken. Besser lief es für Manuel Eibert, denn er gewann klar mit der besten Neuhauser Leistung 553:504. Leider hat es am Ende nicht für einen Sieg gereicht, da Alex Bräunig mit 549 und Thorsten Dörrie mit 526 dem starken Brucker Schlusspaar mit 581 und 571 insbesondere in den letzten beiden Durchgängen nichts entgegen zu setzen hatten. Somit waren am Samstag keine Punkte auf Neuhauser Seite zu verbuchen. Der Bericht der 1. Herren ist unter folgendem Link: Bericht

 

TSV 3 gewinnt Auswärtsspiel gegen Hemhofen 1

Die 3. Herrenmannschaft konnte ihr Auftaktspiel beim TSV Hemhofen 1 erfolgreich gestalten. Mit 4:2 Mannschaftspunkten und 2007:2026 konnte das Spiel am Ende knapp gewonnen werden. Zu Beginn sah dies noch nicht danach aus, denn André Neuper musste muskulär angeschlagen mit schwacher Leistung seinen Punkt gegen Klaus Bräun liegen lassen. Doch Manni Oppelt konnte gleich die Wende einleiten, er gewann gegen Gerhard Reck mit soliden 500 Holz auf der durchaus nicht einfach zu spielenden Bahn. Die beste Leistung erzielte für den TSV Danut Bäumel, der mit 523 Holz seinen Punkt sicherte. Zum Schluss gab Thomas Eibert zwar gegen den Tagesbesten Thomas Bräun mit 515:532 seinen Punkt ab, brachte den Gesamtsieg jedoch noch bis ins Ziel. Damit landen weitere 2:0 Tabellenpunkte in Neuhaus. Bericht

 

Erfolgreicher Start in die erste Kegelwoche für die TSV-Kegler in der Saison 2021-2022

Zum Auftakt in die neue Kegelsaison nach dem letztjährigen coronabedingten Saisonabbruch trat unsere 2. Herrenmannschaft beim Baiersdorfer SV 1 an. Das Startpaar um Daniel Dausch und Alex Bräunig kam jedoch nur schwer ins Spiel und geriet bereits schnell ins Hintertreffen. Alex verlor gleich im 1. Durchgang 50 Holz und kam nicht in sein gewohnt sicheres Spiel. Daniel hingegen startete in die Vollen super mit 106. Doch die weiteren Würfe liefen nicht nach den Vorstellungen der TSVler. Schließlich konnte Daniel noch seinen Mannschaftspunkt retten, wohingegen Alex leider aufgrund seines schwachen Starts den Punkt abgeben musste. Besser lief es dann im überragenden Schlusspaar. Denn Domenic Grimm und André Neuper verloren nicht einen Satzpunkt und konnten ihr Spiel mit jeweils 4:0 gewinnen. Am Ende stand ein Gesamtergebnis von 2181 Holz zu buche. Tagesbester war Domenic Grimm mit hervorragenden 575 Holz, dicht gefolgt von André Neuper mit 567 Holz. Hier gehts zum Spielbericht: Bericht

 

Auch die 4. Herrenmannschaft startete in ihr Spiel gegen Stöckach G1 nur mäßig. Benni Eisen kam im Startpaar noch auf respektable 461 Holz, musste sich jedoch klar geschlagen geben. Günter Keim konnte seinen Mannschaftspunkt mit schwachen 455 sichern. Wie auch bei der 2. Mannschaft ließ dann das Schlusspaar Harald Hasieber und Roland Zenkel am Ende nichts anbrennen. Beide holten ihren Punkt und erarbeiteten schließlich einen Vorsprung von 91 Kegeln, was den 5:1 Heimsieg bedeutete. Tagesbester war am Dienstagabend auf der Neuhauser Anlage Roland Zenkel mit starken 555 Holz. Den Spielbericht gibts hier: Bericht

Hygieneschutzkonzept

Hier das Hygieneschutzkonzept gültig für alle Mitglieder des TSV Neuhaus. Stand 08.08.2020

Nächste Termine

Dez
1

01.Dez.2021 16. - 17.

Dez
1

01.Dez.2021 18. - 19.

Dez
2

02.Dez.2021 08. - 09.

Dez
2

02.Dez.2021 19. - 20.

loader
113403
Heute: 26
Diese Woche: 51
Dieser Monat: 998